* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Das ultimative Besäufnis-Tagebuch
     Flogging Molly 2006
     Spanien 2006 Teil 1
     Spanien 2006 Teil 2
     Spanien 2006 Teil 3

* Links
     Flogging Molly Fanpage
     gegen Nazis
     Wittes Blog
     Sarahs Flog
     Marias Flog
     Marias Blog
     Connys Flog
     Connys Blog
     Alex' Flog
     Alex' Blog
     Momos Blog






danke, firefox...

Aus irgendeinem Grund funktioniert myblog.de jetzt trotz des Blockens durch den Schulserver beim Internetexplorer bei Mozilla Firefox...

Ich bastele gerade an einer Rede fuer den Toastmasters Club, ein Angebot, was hier fuer das 4th year angeboten wird und dafuer da ist, Sprecherfahrung vor einem groesseren Publikum zu sammeln.
Diese Angelegenheit findet einmal pro Woche statt, dort werden dann vier Reden gehalten, und spaeter ist jeder angehalten, zu einer topic etwas zu sagen. Diese Topics werden von einem der Glenstaler gemacht, und koennen aus ganz unterschiedlichen Ressorts sein, meistens aber aus dem Bereich Sport und Mode.
Fuer die Exchanges gibt es dann so tolle Themen wie "Do you like Ireland?" o.ae.
Im Prinzip ist das eine recht patente Sache, meistens auch interessant, aber momentan sitze ich seit einer Stunde vor einem Worddocument mit dem Titel "Icebreaker Speech-Myself" und ich habe keine Idee, wie ich auf drei Minuten Redezeit kommen soll, ohne alle zu Tode zu langweilen...

Naja bis Donnerstag habe ich noch Zeit, bis dahin werde ich da noch irgendetwas hinbekommen...

Heute morgen haben wir das erste Mal seit 10 Tagen wieder gefrohren, auf dem Weg zu und von den Duschen.
Wenn ihr einen Eindruck davon haben wollt, wie es uns hier ergeht, duscht einfach mal heiss, zieht euch einen Bademantel ueber und lauft 3 Minuten draussen herum und zieht euch dann an (Wieso weiss ich nur, dass niemand so bloed sein wird, und das wirklich macht??)

Am Nachmittag haben Simon, die beiden Austauschschueler aus Meschede und ich tatsaechlich so getan, als ob wir sportlich waeren, also die beidne Mescheder sind es, aber Simon und ich wohl nicht, trotzdem haben wir mehr als 1 1/2 Stunden in der Gym und der Sporthalle mit Krafttraining, Basketball und Fussball verbracht.
Wenn wir das jetzt jeden Tag machen, koennte ich in der Tat noch sportlich werden oder gar abnehmen =P

Ich wuensche euch morgen einen schoenen Schultag, vor allem angenehmes fruehes Aufstehen...

In dem Sinne noch einen schoenen Abend und Gruesse aus Irland von
Fabi
26.2.07 22:40


kaum zu glauben, ein Lebenszeichen

Ich bin momentan bei meinem Austauschschueler, und wider erwarten funktioniert das Internet doch, also schreibe ich hier, auch wenn mir die Statistik verraet, dass mein Blog doch recht wenig besucht ist, man koennte auch sagen, gar nicht in den letzten Wochen...
Aber was fuer eine Ueberraschung, wenn man hier nichts schreiben kann, dank des Blockens durch den Schulserver...

Was soll ich sonst sagen? Mir geht es hier soweit gut, vor allem, da das Leben hier doch um einiges angenehmer ist, als im Internat, vor allem weil man bedenkenlos bis 1 Uhr schlafen kann, dann immer noch fruehstueck bekommt und in der Dusche keine Angst mehr zu haben braucht, die Seife fallen zu lassen =P

In 37 Tagen bin ich auch schon wieder zu Hause, mittlerweile vergeht die Zeit doch ziemlich schnell.

Am Samstag gab es dann endlich eine Gelgenheit, ein wenig Bier und Schnaps zu trinken, bin also doch nicht ganz auf Entzug.

Nebenbei, Schnaps heisst auf Englisch "spirit", da bekommt die Phrase "holy spirit" doch gleich eine ganz andere Bedeutung

Ich koennte noch einiges mehr erzaehlen, weiss aber gar nicht, wo ich anfangen und wo ich aufhoeren soll, ist recht schwer, mehr als einen Monat Irland in einen Eintrag zu packen, also lass ich es ganz...

In good ol' Germany geht es gut?

Bis bald,
euer Fabi
20.2.07 14:31


Abschied

"Nehmt Abschied Brüder, ungewiss ist alle Wiederkehr..."

"Wir liegen all in Gottes Hand, lebt wohl auf Wiedersehn, wir liegen all in Gottes Hand, lebt wohl auf Wiedersehn"

Auch wenn mir nur Teile und nicht der Titel des Liedes einfallen, ist es trotzdem in meinen Augen schön und passend!

Für zwei Monate könnt ihr euch jetzt von mir erholen...

Ich bin jedoch nicht ganz aus der Welt, auf diesem Blog werden Geschichten aus Irland zu lesen sein und auf Simons Flog ( www.fotolog.com/skakatze_90 ) gibt es dann die passenden Bilder dazu!

Ich werde euch vermissen, aber zwei Monate sind jetzt auch nicht so lang, wir werden schneller wieder da sein, als wir und ihr denken!

Bis dahin wünsche ich euch allen nur das Beste!
Liebe Grüße
Fabi
20.1.07 06:00


Nur ein Lied?

Jeder Lufthauch erzählt mir von dir
Jeder Atemzung,
Jeder Schritt,
Trägt deinen Namen weit mit sich mit

Meinetwegen könnte es immer wíndig sein...

Danke, dass es dich gibt
18.12.06 06:41


habt ihr mich vermisst?

Im Prinzip eine Frage von eher rhethorischer Natur, denn hier hat bestimmt niemand einen Eintrag, und noch weniger mich vermisst.

Aber genug von der mitleidheischenden Selbstironie...

Heute haben wir nun endlich die letzte Arbeit diesen Jahres geschrieben und haben jetzt Quasi-Ferien (Wieso erzähle ich das eigentlich, die meisten Personen, die das hier lesen, werden das sowieso wissen).

Gerade höre ich mich mal wieder einige Sketche von Volker Pispers an und ich muss feststellen, dieser Mann ist einfach genial, deswegen hier einige der besten Zitate:

"Normalität wird für Leute wie Martin Walser wohl erst dann erreicht sein, wenn man als Deutscher an der Imbisstube in Auschwitz ganz unverkrampft bei einem Roma ein Zigeunerschnitzel bestellen kann"
(Kontext: Martin Walser wünscht sich für die Deutschen Normalität, da doch 50 Jahre Buße für den Holocaust genug sein müssen (das Programm ist von 1998))

Ein sehr böser Spruch, der im Zusammenhang klar machen soll, dass an sich als Deutscher nicht über die Verachtung der Welt gegenüber Deutschland mokieren soll. Auch wenn man zunächst darüber lacht, ist man doch betroffen

Der Klassiker:
"Sicher, das muss man fordern, das muss man fordern, das ist richtig, das ist auch wichtig, das ist politisch korrekt, aber DAS KANN MAN DOCH NICHT MACHEN"
(Politikern der SPD in den Mund gelegt, über ihre eigene Politik)

"Zahnarzt sein, kann man sich heute nur noch als schönes Hobby leisten, leben kann man da nicht von. Das kann man sich als Hobby leisten, wenn man eine Erbschaft im Rücken hat, wenn man von der Asche seiner Mutter lebt oder ein Lebensgefährt hat, was ne feste Stelle hat."
(Über das Gejammer seines Zahnarztes bei einer Wurzelbehandlung, er würde an ihm gar nichts verdienen)

Ich kann nur empfehlen, sich die Kabarettprogramme von Volker Pispers mal anzuhören, so scharfsinnige, hintergründige und amüsante Kritik habe ich selten gehört.

Jetzt hab ich hier aber genug Schleichwerbung verbreitet, deswegen in dem Sinne einen schönen Abend...
6.12.06 20:32


mal wieder die verspäteten worte zum sonntag...

hab im prinzip wenig zu sagen, nur das wochenende war klasse
so, das war jetzt der kürzeste und sinnloseste blogeintrag, den ich je gemacht habe...
27.11.06 22:05


ein paar Worte zum Sonntag

Auch wenn ich jetzt aufgrund von Schlafmangel und Sorgen total fertig bin, habe ich ein sehr anregendes Wochenende hinter mir...

Am Freitag Abend ging es zunächst zum Abschlussball nach Attendorn. Hier kann ich mir nur den vielen Meinungen anschließen, dass es zwar recht nett war, aber kaum genug Zeit zum Tanzen blieb, da der Schulte zu viel Programm eingeplant hatte.
Danach hat Philip noch bei mir gepennt, was auch ziemlich lustig war, da der Junge sowas von drauf war an dem Abend, sodass er sich nur noch weggehauen hat, Plassi, du bist einfach der Größte!

Am Samstag Morgen ging es dann zu Conny zum Gammeln, denn man hat ja sonst nichts zu tun. Äußerst tiefgreifende Erkenntnis hierbei, Sofas sind bequemer als Stühle... ;P
(Auf was man so alles kommt, wenn man wenig Leben hat...)
Am Abend nach der Abendmesse hab ich mich dann auf meinen Roller geschwungen und bin bei Nebel und Eiseskälte zu Sarah nach Plettenberg gefahren, wo eine kleine Party stieg. Der Abend hat einen tollen Tag würdig abgerundet, auch wenn mich Plassi und Julia Klein gnadenlos abgezogen haben, man sollte sich nicht zwischen die beiden auf eine Couch setzen, es sei denn, man möchte seine Oberschenkel am nächsten Morgen blau haben ;D
Die Aufregung darüber, dass ich in der Lage bin, ein Zimmer zu saugen, kann ich so gar nciht verstehen, ihr beiden Saren, soll auch Kerle geben, die gelgentlich ihr Zimmer putzen^^

Am Sonntag Mittag ging es dann im strömenden Regen auf dem Roller zurück nach Hause, doch ein quasi-Schwimmen im Sitzen ist durchaus angenehm...
Am Abend musste ich dann als Kolpingmitglied in der Heggener Schützenhalle kellnern, da der langjährige Chorleiter des Kirchenchores verabschiedet wurde und das im Rahmen einer Feier geschah. Im Anbetracht der Tatsache, dass die Kellner sowohl frei Essen als auch Trinken durften, war das einfach klasse. Und als dann ein Teil des Chores (fürs Trinken bekannte Gruppenleiter) in der Nähe des Vikares fröhlich ein "Trinkfest und Arbeitsscheu, aber der Kirche treu! Trinkfest und Arbeitssscheu Haleluja" anstimmten, konnte ich gar nicht mehr...

So jetzt sollte ich die kleine Leserschaft dieser Internetseite genug gelangweilt haben, also bis die Tage!
20.11.06 19:44


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung