* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Das ultimative Besäufnis-Tagebuch
     Flogging Molly 2006
     Spanien 2006 Teil 1
     Spanien 2006 Teil 2
     Spanien 2006 Teil 3

* Links
     Flogging Molly Fanpage
     gegen Nazis
     Wittes Blog
     Sarahs Flog
     Marias Flog
     Marias Blog
     Connys Flog
     Connys Blog
     Alex' Flog
     Alex' Blog
     Momos Blog






wieder da

So nach drei sehr schönen Tagen in Rees bin ich wieder in Heggen, wo sich natürlich der blöde Bauer, dem das Feld vor unserm Haus gehört, entschlossen hat, Gülle zu fahren. Den sehr angenehmen Geruch kann man sich ja ungefähr vorstellen!
Eigentlich wollte ich Dienstag Morgen noch einen Eintrag ins Besäufnis-Tagebuch vornehmen, und zwar über den "DVD-Abend" bei Conny, aber irgendwie war der Server von myblog.de mal wieder recht instabil und ich konnte keine Zusatzseite editieren. So langsam frage ich mich, was für Honks für die Site zuständig sind...
Aber jetzt habe ich es endlich geschaft, also bitte nachlesen im Tagebuch
4.8.06 19:32


endlich fertig

nach mehrern Internetausfällen und keine-Lust-Attacken habe ich jetzt endlich den Eintrag im Besäufnis-Tagebuch fertiggestellt...
mehr kann ich momentan nicht sagen
6.8.06 01:20


ein Hilferuf vielleicht

Auch wenn das, was ich hier jetzt schreibe evtl. sehr abgedroschen und kitschig klingt, ich muss es einfach sagen:
Momentan kommt es mir vor, als würde ich aus einer Art Gefühlstarre und Gedankenlosigkeit aufwachen und ich stehe entsetzt vor einem gigantischen Scherbenhaufen.
Hatte Faulheit etwas damit zu tun, oder waren meine Warnehmungen von viel zu viel unwichtigen Aspekten und Dingen erdrückt und erstickt?
Ich habe Angst vor einem Neuanfang und Angst vor einem großen Umbruch, der vielleicht alle Werte und Prinzipen erschüttern könnte. Was werden die nächsten 2 Wochen bringen? Ich weiß es nicht, aber die einzige Möglichkeit es herauszufinden ist, es zu erleben und versuchen, das Beste daraus zu machen.
Ich höre gerade "1 Trillion Dollar$" von Anti-Flag, in einer sehr zynischen Art und Weise passt es auf die Situation, die Erkenntnis, das es wichtigeres als Materie gibt.
Ein weiterer Songtext passt auch sehr gut: "Wir stehen staunend vor den Trümmern einer guten alten Zeit und wir erinnern uns verwundert an die einst vertrauten Gesten..."
Der ist von Element of Crime und beschreibt die Situation auch verdammt treffend.
Manchmal kommt man an einen Punkt, an dem man sich selbst hasst, ich bin gerade an einem solchen angekommen, mal sehen zu was es führt...
6.8.06 01:43


völlig fertig

Zwei turbulente Tage liegen hinter mir, gestern tt war lustig, obwohl ich danach erstmal nicht nach Hause kam, der Zug um halb 11 Abends kam nicht. Zum Glück konnte unser Mutter mich abholen! Bei späterer Kontrolle fiel mir dann auf, das der Zug von Olpe nach Finnentrop um halb 11 nur Samstags und Sonntags fährt, was da in ca. 1 1/2 mm großer Schrift stand, na toll!
Heute beim Steven dessen bestandene Nachprüfung mit ordentlich Schischa gefeiert, also der Michel, der Gian-Philip, der Sascha, der Steven (irgendwie logisch) und ich.
Dabei hab ich es wohl etwas übertrieben, und mir ging es bei der Fahrt mit dem Fahrrad zurück nach Heggen doch eher suboptimal, sprich scheiße.
Danach war ich noch Joggen, das Einzige, was mir das eingebracht hat, ist tierischer Muskelkater.
Morgen dann noch um viertel vor 6 Aufstehen wird das ganze nicht besser machen, aber da muss man wohl durch...
In dem Sinne einen schönen Gruß an alle, die morgen wieder in die Schule müssen...
8.8.06 22:35


völlig fertig

Zwei turbulente Tage liegen hinter mir, gestern tt war lustig, obwohl ich danach erstmal nicht nach Hause kam, der Zug um halb 11 Abends kam nicht. Zum Glück konnte unser Mutter mich abholen! Bei späterer Kontrolle fiel mir dann auf, das der Zug von Olpe nach Finnentrop um halb 11 nur Samstags und Sonntags fährt, was da in ca. 1 1/2 mm großer Schrift stand, na toll!
Heute beim Steven dessen bestandene Nachprüfung mit ordentlich Schischa gefeiert, also der Michel, der Gian-Philip, der Sascha, der Steven (irgendwie logisch) und ich.
Dabei hab ich es wohl etwas übertrieben, und mir ging es bei der Fahrt mit dem Fahrrad zurück nach Heggen doch eher suboptimal, sprich scheiße.
Danach war ich noch Joggen, das Einzige, was mir das eingebracht hat, ist tierischer Muskelkater.
Morgen dann noch um viertel vor 6 Aufstehen wird das ganze nicht besser machen, aber da muss man wohl durch...
In dem Sinne einen schönen Gruß an alle, die morgen wieder in die Schule müssen...
8.8.06 22:37


geschafft

Der erste Schultag ist vorbei, das Jahr kann aj heiter werden, der Klassenraum ist viel zu klein und auf den Pinguin auf Extasy in Erde und Poli hab ich auch keine Lust, aber man wird sehen, wie sich das alles entwickelt....
Ich bin völlig im Arsch, von den Knien bis in die Arschbacken zieht sich ein schlimmer Muskelkater, aber das werd ich wohl überleben
Ein Teil der Ängste und Sorgen sind genommen, es hat sich anderes/positiver entwickelt als erwartet, nur noch eine Situation durchstehen und eine Angelegenheit erledigen, und dann scheine ich mein Leben "wieder in den Griff bekommen zu haben"
Mal sehen was der morgige Tag bringt...
9.8.06 22:08


Fahrschule und Joggen

Heute war die erste Stunde in der Fahrschule, angemeldet, ohne Ahnung einen Prüfungsbogen ausgefüllt, eine halbe Stunde vor Ende gegangen und als erfüllt eingetragen.
Danach noch Joggen, drei Minuten schneller als vorgestern, aber P-Weg wird trotzdem nicht sehr angenehm werden.
Jetzt bin ich nur noch fertig und sterbe vor Hunger...
10.8.06 20:51


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung