* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Das ultimative Besäufnis-Tagebuch
     Flogging Molly 2006
     Spanien 2006 Teil 1
     Spanien 2006 Teil 2
     Spanien 2006 Teil 3

* Links
     Flogging Molly Fanpage
     gegen Nazis
     Wittes Blog
     Sarahs Flog
     Marias Flog
     Marias Blog
     Connys Flog
     Connys Blog
     Alex' Flog
     Alex' Blog
     Momos Blog






nach langem mal wieder

ich weiß ich weiß, ich hab hier viel zu lange nichts mehr geschrieben, aber irgendwie fehlte entweder die Zeit oder die Lust....
Einige Einträge ins Besäufnistagebuch wären da noch fällig, obwohl einer dann doch schon etwas länger zurückliegen würde...
ich hoffe ich komme in den nächsten tagen dazu...
Der Tag heute war doch sehr gammelig, obwohl ich mit dem Gasthund der Freundin meines Bruders spazieren gehen musste, weil meine Eltern net da waren. Ich bin natürlcih total nass geworden, weil die "Regenjacke" nicht dicht war, aber naja...
Eine Sache noch: Conny hat heute Geburtstag und wird 16! Einen herzlichen Glückwunsch kann ich nur sagen
in dem Sinne morgen einen fröhlichen Wochenbeginn^^
3.9.06 20:37


tja es wird häufiger

Na das war ja mal ein toller wochenanfang...
Mein Magen macht mich mit Sodbrennen seit einer Woche schon fertig, morgen gehts zum Arzt, denn so langsam wird mir das doch etwas bedenklich!
Ansonsten ist heute nicht viel passiert, deswegen in dem Sinne eine gute Nacht.
4.9.06 22:20


Angst?

Der P-Weg Marathon und seine 21 km schweben unheilverkündend über mir... Ich sehe mich jetzt schon zusammenbrechen, aber was solls, ich muss positiver denken: Ich bin privat versichert, da ist der Krankenhausaufenthalt nicht so teuer :P .
Endlich habe ich Tabletten gegen Sodbrennen und ansonsten ist alles wie immer, ich hoffe euch allen geht es auch soweit gut...
In dem Sinne bis dann
5.9.06 22:29


Morgen...

Tja morgen ist es dann endlich^^ soweit! Der P-Weg steht an, danach gehts zu Connys Geburtstag, sprich zuerst die Beine dann den Magen anstrengen :P
Mehr als die Hälfte der Theoriestuden für den M-Führerschein sind abgeleistet und meinem Magen geht es auch besser, sprich ich könnte und sollte eigentlich nicht klagen...
In diesem Sinne bis dann und ein schönes Wochenende
8.9.06 21:46


es ist geschafft!!

Ich muss sagen, dass ich doch ein bischen stolz auf mich bin, dass ich den P-Weg geschafft habe, damit habe ich nicht gerechnet, vor allem nicht mit einer Zeit von 2 Stunden und 13 Minuten.
Naja, den Preis dafür zahle ich gerade, am Samstag Abend waren meine Knie geschwollen, momentan kann ich nur noch humpeln, weil beide Ober- und Unterschenkel bei jedem Schritt wahnsinnig schmerzen.
Aber es hat sich gelohnt für diese Erfahrung. Es jagt einem schon einen Schauer über den Rücken, wenn einem an der Zielgerade über 200 Menschen zujubeln, das ist ein wahnsinniges Gefühl, sofern ich noch in der Lage war, etwas zu empfinden. Es motiviert einen wirklich, nochmal voll reinzuhauen. Auch wird man von den anderen Läufern mitgezogen, sodass Aufgeben eigentlich gar keine Frage ist, da immer wieder jemand anderes auftaucht, an den man sich dranhängen kann.
Ca. 300 Meter vor dem Ziel wollte mich noch ein Läufer überhohlen, das hab ich aber dann nicht mehr auf mir sitzen lassen, und habe zu einer Art Endspurt angesetzt, in dem ich auch die letzten Kraftreserven mobilisieren konnte, und siehe da, ich hab den Läufer hinter mir abgehängt.
Das alles hatte aber einen Trance-artigen Zustand zur Folge, in dem ich den Kommentator am Zieleinlauf einfach ignoriert habe, ich meine nur sowas gehört zu haben wie: Und da kommt ein Läufer mit der Nummer 284, und der läuft direkt durch, als ob das ganze ein Kinderspiel gewesen wäre.
In der Tat bin ich direkt auf dei Bühne gewankt, habe da so mehr oder weniger registriert, dass mir ein zweiter Kommentator auf den Arsch gehauen und gesagt hat, "Jetzt hast du es geschafft!", dass mir Simon Bein und Lisa Ebener gratuliert haben und ich ein Finisher-T-Shirt und eine Medallie bekommen habe. Danach bin ich zu dem Stand mit dem Kuchen und dem Erdinger-Alkoholfrei gewankt und habe irgendwann realisiert, dass ich vor Alex stehe und Sarah Hof meinte, hauptsache meine Frisur säße perfekt.
Als dann die Endorphine in meinem Körper so langsam abgebaut wurden, habe ich viele verschiedene Schmerzquellen an meinem Körper entdecken müssen, aber wenigstens die Wadenschmerzen wurden durch eine Massage gelindert, ich kann nur sagen, dass war das tollste, was einem danach passieren konnte, die Masseuse hätte auch ruhig an anderen Stellen weitermachen können...
Was mich ein bischen erschreckt hat, ist die Tatsache, dass ca. 7 Minuten nachdem ich im Ziel war, jemand ins selbige einlief, der als Sieger über 42 km bezeichnet wurde, ich verstand Thomas Stumpf, später am Nachmittag sagte mir Sarah Wulf, es wäre Thomas Wulf gewesen, ihr Vater. Dieses Über-Tier hat in beinahe derselben Zeit, in der ich 21 km gelaufen bin, das doppelte gelaufen, das ist doch nicht mehr feierlich...
Am Abend ging es dann noch zu Connys Geburtstag, weiters dazu im Besäufnis-Tagebuch...
In dem Sinne eine gute Nacht!
10.9.06 22:42


seit langem mal wieder

So ich hab nach vielen Anfragen dann mal die Farben auf den Blog geändert. Ich hoffe sie sind jetzt besser lesbar... Ich bitte um ein Feedback
Ansonstem hab ich wieder Sodbrennen, zwei von drei schwirigen Klassenarbeiten hinter mir, muss nur nur zwei Theoie-Pflichtstunden machen und brauche dringend Wochenende!
Da gehts dann am Samstag zum Felix zur Molly's Night, das hat mich die Woche über am Leben erhalten...
In dem Sinne einen schönen letzten Wochen/Arbeitstag :P
14.9.06 20:06


Wochenende!!

Es ist jetzt endlich Wochenende...nur für die Schnellmerker unter uns :P
Heute mal wieder zwei Stunden gepokert und in der Metropole Heggen abgehangen, einfach der Hammer :D
Mehr hab ich prizipiell momentan nicht zu sagen...
In dem Sinne eine gute Nacht
16.9.06 00:15


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung