* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Das ultimative Besäufnis-Tagebuch
     Flogging Molly 2006
     Spanien 2006 Teil 1
     Spanien 2006 Teil 2
     Spanien 2006 Teil 3

* Links
     Flogging Molly Fanpage
     gegen Nazis
     Wittes Blog
     Sarahs Flog
     Marias Flog
     Marias Blog
     Connys Flog
     Connys Blog
     Alex' Flog
     Alex' Blog
     Momos Blog






Heute in vier Wochen

In vier Wochen um diese Zeit und wenn der Flug nach Plan und "on time" ablaeuft, befinden wir uns seit zwei Stunden wieder auf deutschem Boden...

Ueber den heutigen Tag gibt es nicht gross etwas zu sagen, ein weiterer Tag in dem Glenstal-Trott.

Gerade hatten wir ein weiteres Meeting von "Toastmasters", einem Club zum Erlernen von Eloquens, ich habe meinen "Icebreaker", eine Rede zum Vorstellen ueber mich selbst gehalten, doch ein Erfolg, perfekt, haette ich langsamer geredet

Waehrend eines schulinterenen Rugbyspiels schien die Sonne, nur ploetzlich fing es im wahrsten Sinne des Wortes aus heiterem Himmel an zu Regnen, was zu der seltsamen Situation fuehrte, in warmer Sonne zu stehen, waehrend Regentropfen auf einen fallen...weird weather as usual...

In dem Sinne noch einen schoenen Abend!
1.3.07 23:00


Wochenende, aber was fuer eins...

Ein Wochenende in Glenstal, eine der langweiligsten Angelgenheiten, die man sich ueberhaupt vorstellen kann...
Morgen stehen noch drei Stunden Unterricht auf dem Plan, danach haben wir im Prinzip Freizeit, nur was kann man in der Freizeit machen? Naja, wir koennen arbeiten, Sport machen (Gym oder Joggen), pennen, lesen, Volker Pispers hoeren oder einfach nur Sauerstoff verbrauchen...

Gestern hatten wir einen Projekttag, zwei Menschen von unesco waren da, um etwas ueber klimatische Probleme und Klimawandel mit uns zu machen, was sich zuerst interessant anhoerte, wurde leider zu einer Enttaeuschung vergleichbar mit unserer Arbeitsgruppe in Bestwig, wir haben hauptsaechlich irgendwelche Spiele gemacht, die uns wohl verdeutlichen sollten, dass Reichtum hinsichtlich von Bevoelkerungszahlen ungleich verteilt ist, und dass Menschen aus reicherern Laendern bessere Chancen haben als Menschen aus Entwicklungslaendern.
Wem war das nicht schon vorher klar?
Naja, immerhin keinen Unterricht, wobei der evtl. interessanter gewesen waere...

Euch allen ein schoenes Wochenende und Sarah, Sarah und Alex, wenn ihr das hier lesen solltet, wie war das Silvestervideo?
2.3.07 20:22


endlich eine sinnvolle Beschaeftigung

Es ist uns gelungen, einem der beiden Mescheder Austauschschueler, Steffen, Doppelkopf beizubringen, Jonas, der zweite konnte es schon.
Prompt haben wir auch mehr als den halben Nachmittag mit Spielen verbracht...
Das genialste war eigentlich Steffens Aktion, einfach mal einen Fuchs anstatt eines Fehl-As aufzuspielen, was in grosses Gelaechter von uns anderen ausartete (Wie viele Personen verstehen jetzt irgendetwas von Doppelkopf, sprich wie viele koennen jetzt auch lachen, waere eine Frage, die man stellen koennte...)
Sonst gehen die Tage ein wenig schneller rum, und die magische 20-Tage Marke ist bald geschafft (warum die magisch sein soll, weiss ich allerdings auch nicht...)

In dem Sinne noch einen schoenen Abend...
5.3.07 21:07


einfach nur Bio bei Jake...

So wie das aussieht, hat unser Bio-Lehrer Jake heute einen neuen negativ-Rekord gebrochen:
5 Leute hat er waehrend der Stunde rausgeschmissen, die meisten mit den Worten "And I won't see you again", was dann heisst, die brauchen in der Stunde auch nicht wiederzukommen.
Das ist ja im Prinzip nicht schlecht, nur schreibt der gute Mann des oefteren Tests, sprich die 5 Leute muessen dann sehen, dass die das irgendwie nacharbeiten...

Zudem mussten wir uns wieder fragen, auf welchem Niveau die Kerle hier sind, denn Jake sprach von Chromatids, propmt rief jemand "ha, tits!" und alle brachen in lautes Gelaechter aus, und waren auch minutenlang nicht zu stoppen...
Wenn man sich dann vor Augen haelt, dass die meisten dieser Menschen um 17 Jahre alt sind, sieht man doch ganz klar, was fuer starke Schaeden in der Entwicklung und im Verhalten das Fehlen von weiblicher Gesellschaft verursacht! =P

In dem Sinne noch einen schoenen Tag...

P.S.: noch 22 Tage...
7.3.07 18:01


wieder ein Wochenende, und doch ueberlebt

Das zweitletzte Wochenende in Glenstal neigt sich dem Ende zu, und was soll ich sagen, wir leben trotz aller Erwartungen immer noch.
Am Freitag haben wir ungefaehr 5 Stunden lang Doppelkopf gespielt, am Samstag auch ca. 3 Stunden und danach ging es ins Kino "Hot Fuzz", alle Darsteller von "Shawn of the dead" und einfach nur lustig!
Leider war heute Steffen wieder bei seinem Austauschschueler zu Hause, sodass wir den Tag sehr sinnvoll mit Gym und PC vertroedeln mussten...
Aber mittlerweile ist es auch schon wieder Abend und ich amuesiere mich damit, dass Simon neben mir ein komisches kleines Ballerspiel zockt und da sehr oft abkackt...

in dem Sinne noch einen schoenen Abend...
11.3.07 20:40


Wie das hier abgeht

Gestern war einer der lustigsten Tage hier!
Als eine Schulstunde stand Mathe auf dem Plan, sowieso immer sehr lustig, da Mrs. McCarthy sehr wenig bis keine Autoritaet hat, alle in ihrer Klasse sich unmoeglich benehmen und sie voellig hilflos durch die Klasse bruellt und jede Stunde mehrere Leute entweder in eine Ecke, vor die Tuer oder zum Schulleiter schickt...
Gestern hat sich die Klasse dann doch etwas schlechter als normal benommen, sodass sie dann in den Nebenraum gewackelt ist (Aufgrund ihrer Figur und ihres sehr voluminoesen Arschs kann man nur wackeln sagen...) um Ken bescheid zu sagen, dass er den Deputy Headmaster, Mr. Hagati (ich weiss nicht, wie er geschrieben wird) holt.
Das ist ein sehr sehr netter Mensch, er steht kurz vor seiner Pensionierung und hat wohl das Gefuehl, in seinen letzten Monaten nochmal richtig den Boss spielen zu muessen.
Kurzum der ist dann am Ende der Stunde in die Klasse gekommen und hat freundlich gefragt, wer der lieben Frau denn auf den Sack gegangen ist, die fing auch gleich an rumzuschreien und 8 Leute zu beschuldigen, wobei man ja sagen muss, dass 8 von 22 doch nicht wenig sind.
Nur Hagati konnte besser schreien, fing dann an, die Leute, die McCarthy genannt hatte bruellend aufzufordern aufzustehen und sich an eine Wand zu stellen, dann an eine andere und schliesslich durften wir armen Saeue, die wir ncihts gemacht hatten gehen.
Als wir nach der 20-Minuten-Pause zu den Klassenraeumen zurueckkehrten, war der immer noch am rumbruellen, man hoerte nur "I'll tell your parents" und so weiter.
Fies wie Simon und ich sind konnten wir uns nur angucken und anfagen zu lachen...

Aber das ganze sollte noch besser kommen:

Die meisten der 4th years waren von Montag bis Mittwoch Mittag weg, zu irgendeinem Ort im Zuge einer Irish-Week.
Kaum sind die wieder da hat eine unbekannt grosse Gruppe von Leute nichts besseres zu tun, als in der sog. "Cinemagym", einem Raum mit Buehne und Theaterbestuhlung, der wohl erst kuerzlich fuer nciht wenig Geld renoviert worden ist, mit Farbe und einem Ball rumzuschmeissen, sodass offensichtlich ein hohes Mass an Verwuestung entstanden ist, wie zerbrochenes Inventar und Farbe an den Waenden...
Das nimmt momentan noch alles der Class Representative Thomas Joyce auf seine Kappe, als Konsequenz ist er mittlerweile als Class Representative abgesetzt und darf wohl den Austausch nicht mitmachen.
Er hat zwar alle anderen, die dabei waren, gebeten, sich beim Schulleiter zu melden, aber da ist wohl noch nicht viel raus geworden...

Das kam uns gestern Abend dann so nach und nach zu Ohren, aber der Hammer folgte beim Nightprayer:
Zunaechst einmal waren vier Leute viel zu spaet zum Prayer erschienen, was wohl gerade gestern das Ungeschickteste war, was man machen konnte. Daraufhin hat Joseph dann mit relativ ungehaltenen Worten das Nightprayer auf 10:15 Uhr anstatt 10:25 Uhr gesetzt, das war ja noch nicht so schlimm, aber dann wuerde der Moench in der schwarzen Kutte zum Teufel im schwarzen Umhang...
"This is a rotten end for 4th year" oder "If this behaviour goes on, I swear to God that everything that you heard about me will come true" waren dann so nette Saetzchen, die mit einer Stimme, die geradewegs aus der Hoelle zu kommen schien, durch den Raum geradezu gespuckt wurden.
Zudem dann noch ein "I'm sorry that the people who are on exchange have to see this from you. Most of them have integrated better in this year than anyone of you! With some exceptions"
Da dachte ich doch nur, ich weiss ja, wie toll wir sind =P
Zum Schluss hat FATHER Joseph dann das Prayer ganz vergessen oder bewusst ausgelassen, und das will ja schon etwas heissen, wenn ein Priester so angepisst ist, dass er ein Gebet weglaesst.
So geknickt und leise hab ich das gesamte 4th year noch nie erlebt, aber irgendwie hatte die Situation etwas groteskes, sodass ich beinahe lachen musste, und wenn es nur aus Schock war, denn Jospeh hat es beinahe geschafft, dass ich mich auch schuldig fuehle, auch wenn cih nichts getan habe.
Wenn man irgendetwas Zorn Gottes nennt, dann das!

In den Sinne noch einen schoenen, Stimmungsgewitter freien Tag...
15.3.07 17:18


Wochenende

Heute faengt das zweitletzte Wochenende fuer Simon und mich in Irland an, und wir werden einmal nicht im Internat verstauben, sondern sind aufgrund des Paddy's Day bei Simons exchange Hubert in Dublin.
Dort habe ich kein Internet, deswegen erwartet das naechste Lebenszeichen erst wieder ab Montag Abend von mir...(falls da ueberhaupt jemand drauf wartet =p)

In dem Sinne allen ein schoenes und erholsames Wochenende...
16.3.07 12:51


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung